Begleitung nach KfW-Vorgaben
Begleitung nach KfW-Vorgaben

Mit der KfW energieeffizient bauen und sparen

Durch ihr Programm „Energieeffizient Bauen“ fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) energieeffiziente Neubauten mit sehr günstigen Krediten und Tilgungszuschüssen. Fast jede zweite neu hergestellte Wohnung in Deutschland wird mittlerweile mit „Energieeffizient Bauen“ gefördert. Die Erteilung der Fördermittel ist an entsprechende Auflagen gebunden. Die Einhaltung der Programmanforderungen für den jeweiligen Effizienzhaus-Typ muss von einem qualifizierten Sachverständigen geprüft und nachgewiesen werden.

Begleitung und Nachweis durch Sachverständigen

Energieberater oder Sachverständigenorganisationen wie die DEKRA oder der Verein zur Qualitäts-Controlle am Bau (VQC) e.V. begleitet Ihr neues Eigenheim kompetent und qualifiziert auf dem Weg zum KfW-Effizienzhaus. So kommen Sie in den Genuss der Fördermittel und können sicher sein, dass die Liste der Anforderungen für eine KfW-Förderung professionell erfüllt wird. Am Ende profitieren Sie doppelt: nicht nur durch die Förderung der KfW, sondern auch Monat für Monat durch die Einsparung von Energiekosten.

KfW Bedingungen

  • Detailplanungen zu Luftdichtheits- und Lüftungskonzept beim Einbau einer Lüftungsanlage und Vorgabe von Parametern aus der Energiebedarfsrechnung an den Heizungsplaner.
  • Prüfung des Angebots hinsichtlich Umfang und Qualität energierelevanter Teilleistungen.
  • Mindestens eine Baustellen-Begehung vor Verschließen eventueller Bekleidungen, einschließlich der Überprüfung der wärmedämmenden Maßnahmen und Umsetzung des Luftdichtheits- und Lüftungskonzepts.
  • Kontrolle und Begleitung bei der Übergabe der energetischen Haustechnik, ggf. mit ergänzender technischer Einweisung in die Haustechnik sowie ggf. Prüfung des Nachweises des hydraulischen Abgleichs und der Einregulierung der Anlage.
  • Dokumentation der Durchführung der Baubegleitung mit dem verbindlichen Nachweis entsprechender Maßnahmen durch den Sachverständigen.


Zurück...